amargolf@bst-systemtechnik.de

Der „Internetbandbreitenklau“ des Windows 10 Update Systems ist nicht ganz neu, denn schon Windows 8 bedient sich dieser Methode. Nach dem mehr oder minder spektakulären Launch von Windows 10 ist diese schlau versteckte, per Default aktivierte, Funktion um die Windows Updates zu verteilen jetzt allerdings in den Fokus der Medien geraten. Der Aufschrei der Gemeinde ist dabei einigermaßen überschaubar. Trotz der, meiner Meinung nach, rechtswidrigen Nutzung der User PCs zur Verteilung Microsoft eigener Inhalte hält sich der Unmut über die Kaperung des Internetzugangs in Grenzen.

Dreister Bandbreitenklau bei Usern durch Microsoft Windows 10 Update.

Die Nutzung fremder Rechner um eigene Inhalte zu verbreiten scheint für Microsoft genauso selbstverständlich zu sein, wie für Sriptkiddies oder Hacker die ihre Viagra Mails an die mäßig potenten Männer bringen wollen. Gerade Sriptkiddies sollten sich vielleicht in die für Software Developer bestimmte Peer-to-Peer API von Microsoft einarbeiten. Hier wird von kompetenter Seite genau beschrieben wie das Filesharing ala Microsoft sauber funktioniert und in eigenen Programmen genutzt werden kann. Ernsthaft sollte aber jeder Windows 10 / 8 Nutzer darüber nachdenken diese fies untergeschobene Funktionalität zu deaktivieren, denn für Volumen limitierte Flatrates geht der Speed sonst genauso flott in den Keller wie die Windows Updates ausgeliefert werden. Microsoft hat den Upload-Dienst bei allen Windows-Versionen außer der Enterprise- und der Education-Version standardmäßig aktiviert. Das Deaktivieren des unliebsamen Dienstes ist in den Systemeinstellungen aber einfach zu erledigen: Im Untermenü „Update & Sicherheit“ das Windows-Update auswählen, dort „Übermittlung der Updates“ unter den erweiterten Optionen anklicken und den Schalter auf „Aus“ stellen.

Hier finden Sie eine detaillierte Anweisung zum Deaktivieren den Windows 10 Upload Dienstes.

Eine weitere unangenehme Nebenwirkung des Upgrades auf Windows 10 ist das quasi vollumfängliche, Datensammeln unter den willigen Nutzern. Aber auch diese Sammelorgie lässt sich eindämmen.

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.
Like Button, der nicht nach Hause telefoniert

Schreiben sie einen Kommentar